PORTFOLIO BUCH REVIEW

Unsere Welt wird zunehmend digitalisiert und insbesondere im Bereich Fotografie, per se ein absolut visuelles Medium, hat sich in den vergangenen Jahren mit Einführung von Social Media und digitalen Plattformen und Foto-Communities viel verändert. Die Wahrnehmung und der Konsum von Fotografie verlagert sich immer mehr auf Bildschirme und nur wenige Fotografen haben die Chance Ihre Arbeiten physisch, z.B. in Form von Prints in einer Ausstellung, zu präsentieren. Dies macht Fotografie zwar zugänglicher und breiter verfügbar für eine Vielzahl ein Menschen, einhergehend schmälert dieser Zustand durch die Schnelllebigkeit jedoch auch die Signifikanz der einzelnen Werke.

Um so mehr empfinde ich heute einen grossen Wert im Drucken der eigenen Arbeit. Ein physischer Gegenstand, den man zum Betrachten in der Hand halten kann, vermittelt eine andere Tiefe, einen direkteren Bezug und vermag es auf eine eigene Art den Betrachter zu bannen. Obwohl nicht jede Fotografie den Weg auf das Papier findet, versuche ich zumindest eine Auswahl meiner Werke zu drucken und erlebe diese so auch selbst auf einer anderen Ebene.
Dafür ist Saal Digital der Druckservice meiner Wahl geworden und die Fine-Art-Prints auf Hahnemühle Photo Rag und Pearl Papieren bilden mein persönliches Foto-Archiv.
Im Rahmen einer Social Media Kampagne hatte ich vor Kurzem die Möglichkeit ein – für mich – neues Produkt von Saal Digital zu testen und möchte nun meine Erfahrungen teilen.

error: